Das Unternehmen

Im Jahr 1866 gründete der Posamentier Karl Schinle in Schramberg sein Unternehmen, das sich nunmehr seit 150 Jahren ununterbrochen in Familienbesitz   befindet und bis 2010 auch unter dem Namen des Firmengründers als Schinle Perlseiden GmbH firmierte. Ab 2010 wurde das Unternehmen umbenannt in Griffin GmbH um der Marke Griffin näher zu sein.

Durch Kontakte zur Schmuckstadt Pforzheim erkannte Karl Schinle den großen Bedarf der Branche nach professionell gefertigtem Zwirn für Halsketten und Colliers. Er bediente die steigende Nachfrage und entwickelte sich mit der Marke GRIFFIN rasch zum führenden Hersteller von Perlseide. Der Greif (engl. griffin) aus dem Wappen der Heimatstadt Schramberg im Schwarzwald wurde zum Qualitätssiegel für das aus reiner Naturseide hergestellte Aufreihmaterial. 

Heute sind hochwertige High-Tech-Fasern sowie Schmuckdrähte ein weiteres wichtiges Segment in der Angebotspalette des Hauses. Die klassische Seide hat weiter ihren besonderen Stellenwert als reines Naturprodukt in unserem Sortiment behalten. 

GRIFFIN Produkte werden heute weltweit vertrieben. Die Angebotspalette wurde in den letzten Jahren um eine Auswahl an Schließen, Furnituren und Werkzeugen ergänzt. Heute erfüllt das GRIFFIN-Produktprogramm die Nachfrage professioneller Designer und Juweliere ebenso wie die Wünsche unzähliger Menschen in aller Welt, die sich der Gestaltung individueller Schmuckstücke in ihrer Freizeit widmen. 

Damit es immer wie am Schnürchen läuft, bietet die Schinle Perlseiden GmbH alles aus einer Hand. Dabei ist uns die Einhaltung höchster Qualitätsstandards ebenso selbstverständlich wie das ständige Streben nach Innovationen. Auch in Zukunft wird die technische Entwicklung eigener Maschinen und modernster Fertigungsmethoden die Grundlage für die anerkannt hohe GRIFFIN-Produktqualität bilden.

Carlos Armbruster & Alvaro Armbruster